UMWELT IM GESPRÄCH: Evidenzbasiertes Entscheiden – Zwischen Wissen und Werten

Dienstag, 10. Mai 2022, 19:00 Uhr, NHM Wien, Obere Kuppelhalle

 

 

 Foto-Bericht und Videos

>> Rückblick auf das Umwelt im Gespräch vom
10. Mai 2022 (Fotos und Nachbericht)


>> animierte YouTube Zusammenfassung - folgt in Kürze

Einladung und Programm

Seit dem Ausbruch der Corona Pandemie, aber auch schon davor in den Bereichen Klimawandel, Nachhaltigkeit, Plastikverschmutzung oder Energieversorgung, ist das Schlagwort „evidenzbasierte Entscheidungsfindung“ allgegenwärtig. Es ist der Ruf nach Prozessen, in denen auf der Grundlage von verfügbaren Belegen – also der Evidenz – die bestmöglichen Entscheidungen getroffen werden sollen. Entscheidungen, die vor allem von ideologischen Positionen geprägt sind, sollten, so die Hoffnung, auf diese Weise vermieden werden. Der Wissenschaft und ihrem Wissen wird somit mehr Platz im gesellschaftlichen Handeln eingeräumt, sie kann uns als Individuen und als Gesellschaft Orientierung geben. Gleichzeitig werden wir öfter als je zuvor Zeug*innen öffentlich ausgetragener Kontroversen zwischen Expert*innen.

Wie sollen und wollen wir also in komplexen, von Unsicherheiten und oft auch Nicht-Wissen geprägten Situationen entscheiden? Welche Rolle soll und kann wissenschaftliches Wissen dabei spielen? Was ist ausreichend fundierte Evidenz in der Wissenschaft und wann reicht sie aus, um gesellschaftliche Weichenstellungen zu legitimieren? Und wo ist der Platz für Wertefragen in der Wissenschaft und in der Gesellschaft?

 

Wann: 10.05.2022, Einlass 18:30, Beginn: 19:00

Wo: Obere Kuppelhalle, Naturhistorisches Museum Wien, Haupteingang -  Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien

 

Grußworte

Katrin Vohland, Generaldirektorin des Naturhistorischen Museums Wien

Regina Hitzenberger, Vizerektorin für Infrastruktur, Universität Wien

Thilo Hofmann, Leiter des Forschungsnetzwerks Umwelt, Universität Wien

 

Impulsvortrag: Evidenz ohne Gewissheit: Worauf basieren wir eigentlich unsere Entscheidungen?

Ulrike Felt, Wissenschafts- und Technikforscherin und Professorin an der Universität Wien

 

Podiumsdiskussion mit

     

    • Ulrike Felt - Wissenschafts- und Technikforscherin und Professorin an der Universität Wien
    • Eva Horn - zu Klimawissen forschende Kulturwissenschaftlerin und Professorin für neuere deutsche Literatur an der Universität Wien
    • Petra Schaper Rinkel - Politikwissenschaftlerin, Innovationsforscherin, Professorin für Wissenschafts- und Technikforschung des digitalen Wandels und Vizerektorin für Digitalisierung an der Karl-Franzens-Universität Graz
    • Michael Wagner - Mikrobiologe, COVID-19-Teststrategieexperte und Professor für Mikrobielle Ökologie an der Universität Wien
    • Moderation: Marlene Nowotny, Wissenschaftsredakteurin Ö1

     Einladung und Programm zum Download