Umwelt im Gespräch - Leben auf Kosten der Natur

Welche Möglichkeiten des Handelns haben wir, um den Folgen der Ausbeutung des Planeten Erde entgegenzuwirken? Wie kann der Mensch umweltverträglich leben und ökologisch wirtschaften? Diese Fragen waren Thema des fünften "Umwelt im Gesprächs" am 26. März 2019. Die Diskussionsreihe wird vom Forschungsverbund Umwelt der Universität Wien gemeinsam mit dem Naturhistorischen Museum Wien organisiert.

 

 

Der Mensch hat wesentlich dazu beigetragen, die planetaren Belastungsgrenzen zu überschreiten. Was können wir tun, um dem Klimawandel, steigenden CO2- und Stickstoffemissionen sowie anderen ökologischen Herausforderungen zu begegnen? Darüber diskutierten am 26. März WissenschafterInnen bei "Umwelt im Gespräch".

 Video: Umwelt im Gespräch 26.3.2019

Leben auf Kosten der Natur: Möglichkeiten des Handelns, NHM Wien

 

 

 Umwelt im Gespräch: Eröffnungsvortrag

Ulrich Brand: Jenseits der imperialen Lebensweise: Schaffen wir die Transformation zur Nachhaltigkeit?

Eröffnungsvortrag Umwelt im Gespräch, 26.3.2019 im NHM Wien